Blogparaden abgeschlossen

Ich betätige mich ja noch nicht lange als Bloggerin. Ich habe zwar schon seit Frühjahr 2005 ein Blog, aber ich fing erst Anfang diesen Jahres an, regelmäßig zu bloggen. Mit immer wachsender Begeisterung. (Abgesehen von den letzten Tagen, da meine Zeit am PC mal wieder aus gesundheitlichen Gründen eingeschränkt ist.) Ich lerne also noch. Und zwar indem ich bei anderen Bloggern lese oder auch auf „normalen“ Websites und Foren.

Das lernen, oder mich informieren geschieht aber auch noch in einer anderen Form. Vor vier Wochen rief ich zu gleich zwei Blogparaden auf. Die Teilnahme war unterm Strich durchaus zufriedenstellend. Bei dem einen Thema machte mich mir im Prinzip keine Gedanken, das die Resonanz ausbleiben würde. Denn angeregt durch Kommentare zu einem Artikel in meinem Blog, kam ich überhaupt erst auf die Idee zu dieser Parade. Das zweite Thema war eher dadurch entstanden, weil ich selber im Internet darüber wenig nicht die richtigen Informationen fand. Da ich aber wusste, das es viele Blogger machen, konnte ich mir das nicht wirklich erklären. So rief ich auch hier zu einer Parade auf.

Und auch hier lernte ich in der Zwischenzeit dazu. Einen Dämpfer verpasste mir ein Artikel1, wo jemand den Blogparaden im allgemeinen eine „Verlinkungs-Geilheit“ unterstellte. Sprich man wolle ja nur sooft wie möglich gelinkt werden. :shock: Das möchte ich hiermit so ausdrücklich dementieren was mich betrifft. Ich streite nicht ab, dass das natürlich ein Nebeneffekt ist. Aber war in keiner Weise der Grund für meine Blogparaden.

Ich habe diese Paraden veranstaltet, weil mich die Themen interessieren. Es ging hier um Intimität im Internet/Blog und um Trigami. Insbesondere interessierten mich hier die Meinungen anderer Blogger, um zu sehen, was ich daraus für mein Blog ziehen kann. Ich werde diese Blogparaden noch auswerten und auch meine persönliche Meinung dazu veröffentlichen. Und auch dann werde ich genauer darauf eingehen, was ich damit meine, wenn ich „abgucken“ möchte. An dieser Stelle möchte ich aber um Geduld bitten. Ich möchte mir noch genau darüber Gedanken machen, wie ich das machen möchte, das es so übersichtlich wie möglich ist.

Mich hat aber die Unterstellung zum einen geärgert und zum anderen geschockt. Nach weiterem Nachdenken, beschloss ich für mich, das ich mir den Schuh aber nicht anziehen möchte. Denn ich denke es kommt immer auf die Themenauswahl an. Und darauf, wer die Parade veranstaltet. Nonsens-Themen die nicht zu einem Blog passen, aber die breite Maße ansprechen, vielleicht sogar hohe Suchergebnisse liefern gehören hier wohl eher in das Schussfeld der Anschuldigungen.

Da ich aber sowohl mit der Frage nach Intimität im Internet/Blog und der Frage nach Erfahrungen mit Trigami nicht in einer anderen Galaxie surfe, was mein Blog betrifft, weil ich eben kein Themenblog in dem Sinne habe, denke ich, falle ich nicht in das Beuteschema. Wie gesagt, es gibt zu beiden Themen einen Bezug, der dem aufmerksamen Leser dieses Blogs vielleicht schon klar ist.

Es wird in Zukunft sicher noch mal die ein oder andere Parade geben, hier bei mir. Wer nun aber befürchtet, gefragt zu werden, ob jemand links oder rechts rum in der Nase bohrt, den kann ich beruhigen. Ich glaube es gibt nichts, was mich weniger interessiert. Somit auch kein Anlass besteht, danach zu fragen.

Abschließend möchte ich mich aber nun schon mal bei den Teilnehmern bedanken, die an meinen ersten Paraden teilgenommen haben. Ich freue mich, das überhaupt jemand hier liest und offenbar auch meine Interessen teilt.

  1. Ich weiß gar nicht mehr wo ich das gelesen habe.
Liebe Grüße
Tari

Ein Gedanke zu “Blogparaden abgeschlossen

  1. …manche meinen, dass es bei Blogparaden nur um Links geht, andere sagen, es ginge ihnen um’s Thema.
    Meistens ist es wohl beides, denn mehrere Meinungen zu einem Thema lassen sich durch Blogparaden sammeln, ebenso, wie sich damit einige Beiträge durch Links kombinieren lassen.
    Üblich ist daher ja die Zusammenfassung am Ende einer Blogparade, bei der die jeweiligen Teilnehmer nochmals verlinkt werden.
    Bei einer zeitnahen Auswertung haben fast alle Leser und Teilnehmer Lust auch die anderen Beiträge zu lesen.

Kommentar verfassen