8 Ultimative Tipps…

Gestern schrieb ich noch darüber, das ich Wetterfühlig bin. Man muss aber nicht unbedingt Wetterfühlig sein, wenn einem verschiedene Meteorologische Bedingungen zu schaffen machen. In der Tat leiden sogar sehr viele Menschen unter zu heißem Wetter. Schwüle oder häufige Wetterumschwünge machen noch mehr Menschen zu schaffen.

Vielleicht ist es für den ein oder anderen interessant zu wissen, was ich versuche zu beachten, damit es mir nicht schlechter geht, als zwingend nötig.

  1. Trinken – keine Bahnbrechende Erkenntnis, zugegeben. Aber wusstest du das Kaffee, schwarzer und grüner Tee hier nicht zählen? Denn sie entziehen dem Körper Flüssigkeit. Am besten eignet sich Wasser, aber auch Früchte- oder Kräutertee sind eine Alternative. Ich trinke z. B. im Augenblick gerne stilles Wasser vom Discounter mit einem Hauch von Geschmack. Ich zähle nämlich leider zu den Menschen, die das trinken vergessen.
  2. Leichte und bekömmliche Nahrung; Salate, Obst aber auch rohes Gemüse sind ideal. Und davon dann auch so viel man will – bis zum abwinken so zu sagen. Tatsächlich sollte man seine drei Hauptmahlzeiten auf mehrere kleine Mahlzeiten täglich verteilen.
  3. Richtiges Lüften, an heißen Tagen besonders. Das bedeutet. morgens alles aufreißen so lange es draußen noch kühl ist. Mindestens eine Halbe Stunde lang jedoch längstens wenn es wärmer wird. Dann Fenster schließen und Rollläden runter bzw. Vorhänge zu.
  4. Anstrengende Arbeiten vermeiden. Häufiges Bücken oder schnelle Bewegungen können sehr unangenehm sein. An heißen Tagen unbedingt die Mittagssonne meiden.
  5. Ich arbeite morgens am effektivsten. Zum einen weil ich vielleicht ein Frühaufsteher bin und zum anderen kann ich mich dann den Rest des Tages ausruhen. Und wenn ich nicht grade um 4 Uhr Nachts aufstehen muss kann ich sogar recht gut abends arbeiten, wobei sich das auf den Haushalt und das Hobby beschränkt :schmunzel:
  6. Sport hingegen sollte man früh am Morgen machen. Und wenn es besonders heiß ist empfiehlt es sich schwimmen zu gehen.
  7. Wer Zeit für ein kurzen Nickerchen hat, gönnt sich das am besten in der Mittagszeit. Und dann nicht länger als eine halbe Stunde, weil man sonst zu tief schläft.
  8. Wechselduschen am Abend und Morgen erfrischen nicht nur sondern kurbeln auch den Kreislauf an. Und vermindern das Herzinfarktrisiko.

Natürlich sind das das alles keine bahnbrechenden Erkenntnisse. Ich habe aber auch nicht vor, das Rad neu zu erfinden.

Wenn jemand noch was ergänzendes hinzu zu fügen hat, nur her damit. Ich nehme es dann gerne in die Liste auf :)

Liebe Grüße
Tari

4 Gedanken zu “8 Ultimative Tipps…

  1. Das sind wirklich nützliche Tipps und man muss darauf achten, sie wie ein Gesetz zu befolgen, um ein wertvolles Leben zu haben. Vielen Dank für den tollen Artikel!

  2. Hallo Antonia,

    freut mich, das dir der Artikel gefallen hat :) Hoffe dich mal wieder hier zu lesen :)

  3. Hat mir so gut gefallen, dass ich dich mal verlinken mag! Wenn es dir nicht Recht ist lösch ich dich wieder.Vielen Dank, einen tollen Blog hast du!

  4. Hallo Angela,

    och, um Gottes Willen, nur zu :) Freue mich ja :)

Kommentar verfassen