Tod?

Wenn man nach dem urteilt, wie häufig ich in letzter Zeit blogge, könnte man das durchaus annehmen. Auch wenn man danach geht, wie ich mich fühle… keine schlechte Beschreibung.

Jedoch würde kein Arzt einen Totenschein unterschreiben.

Ich melde mich auch nicht, um Mitleid zu bekommen. Gab es doch kürzlich so einen Menschen, der groß schrieb, wie schlecht es ihm ging. Seinen Twitter-Account sogar deaktivierte. Daraufhin bekam er etliche Mitleids-Bekundungen seitens seiner Leser – durchaus berechtigt. Mitleid darf man haben, wenn jemand über sein Leiden klagt. Was mich jedoch an der ganzen Geschichte störte, war das dieser Mensch von seinem Depressionen schrieb und ankündigte, in Zukunft nicht oder sehr selten nur noch am PC sein zu wollen. Bloggen stünde da bei ihm aber an letzter Stelle.

Genau 7 Tage später war der Twitter-Account wieder aktiv und das Blog wurde gefüttert. Also wenn ich so einen Larry mache, dann nicht für 7 Tage… mag aber nur meine Meinung sein.

Ich blogge diesen Beitrag nun, weil ich mir von der Seele schreiben möchte, wie beschissen es mir im Augenblick geht. Ich will und brauche dazu aber keine Kommentare oder Meinungen. Aus diesem Grund sind diese auch speziell in diesem Post deaktiviert.

Also einfach zu Kenntnis nehmen und Klappe halten!

Ich lebe, physisch. Blogge und twittere im Augenblick aber eher nicht. Ende der Durchsage.

Liebe Grüße
Tari