Unschlagbarer Monitor?

[Trigami-Review]
Als Hobbygrafikerin und Hobbyfotografin, zu denen ich mich mit meinen amateurhaften Gehversuchen einfach mal zähle, macht man sich irgendwann auch Gedanken um die Farbwiedergabe.

Gerade wenn man seine Bilder auch ausdrucken möchte und dies nicht am heimischen Drucker tun möchte, sondern in ein Fremdlabor gibt – sei es der billige Discounter oder der Fotofachhändler des Vertrauens. Wobei es auch hier Qualitative Unterschiede gibt. Aber das Drucken fängt schon zu Hause an, am Monitor. Gibt der Monitor nämlich falsche Farben und Helligkeiten wieder ist das Druckergebnis nachher mehr als enttäuschend und man beschuldigt nachher unwissentlich den Falschen.

Manchmal hat man die Umstände der Aufnahme auch anders in Erinnerung und man wundert sich schon, warum die Bilder am PC so komisch aussehen. Videobearbeiter sind hier nicht ausgeschlossen.

Die Firma EIZO hat hier einen 24“ Zoll Monitor im Angebot, der besonders für Gamer, Videobearbeiter und solche die gern Filme am PC schauen in Frage kommt. Für mich als Grafik- und Fotobearbeiterin ist viel unnützes Zeug dabei. Es handelt sich um den EIZO FX2431 mit einem meiner Meinung nach gesalzenem Preis von Euro 898,-. Aber das zahlt man heutzutage für einen guten Monitor. Ich bin sicher, dass man vor einigen Jahren einiges mehr bezahlt hat, einfach durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Ok, die Produkthighlights im Überblick:

  • Full-HD Monitor, 1080i und 1080p für Bildschärfe und perfekte Details
  • Artefakt freie Bewegungen in Originalfrequenz beim Spielen und Filme schauen
  • Anschlussbereit für Konsole, Player, Kamera und Computer
  • Thru-Modus für optimale Game-Performance; Im Thru-Modus werden Videofunktionen, die für das Spielen unnötig sind, so umgangen, dass Bilddaten ungehindert passieren können. Ein entscheidender Zeitgewinn für den Gamer.
  • Der Game-Modus: Im Game-Modus werden Helligkeitsunterschiede verstärkt.
  • Lautsprecher integriert
  • Fernbedienung für schnelle und einfache Bedienung
  • S-PVA Panel mit Wide Gamut Farbraum was einen großen Blickwinkel von bis zu 178° ermöglicht
  • HDMI-Anschlüsse
  • 5 Jahre Garantie
  • Features wie der extragroße Farbraum, starke Helligkeit und eine dynamische Kontrastverstärkung sind perfekt aufeinander abgestimmt und sorgen für eine besonders lebendige Darstellung von Filmen und grafisch aufwendigen Spielen.

Fazit:

Namhafte Auszeichnungen konnte der – gerade auf den Markt gekommene – Monitor auch schon einheimsen. Offenbar der Vorteil, dass die Presse und Co. neue Produkte vorab zum Testen bekommen. Ich frage mich, ob Lieschen Müller, die sich nicht täglich mit solchen Dingen beschäftigt (also technisch nicht so versiert ist), auch die Möglichkeit hat ein Feedback zu geben.

Ich habe von dem Technik-Kram nicht unbedingt die Ahnung. Aber eine glorreiche Idee ereilte mich frühmorgendlich; nämlich meine Bessere Hälfte um Hilfe zu bitten. Mein Mann zockt WoW (World of Warcraft) und das täglich. Jedoch nicht unbedingt täglich beschäftigt er sich mit technischen Details was die Ausstattung eins Monitors betrifft. Was ich nun also schreibe, stellt lediglich seine Meinung dar und mag von anderen Leuten anders gesehen werden.

  • Das Format Widescreen (in unserem Fall jetzt 16:10) ist für Gamer heute wohl noch nicht nötig. Gerüchte besagen, dass in absehbarer Zukunft mehr und mehr Spiele auf Breitbild ausgelegt sind. Vielleicht denkt EIZO hier Zukunftsorientiert, vielleicht aber auch nicht. Rumors… Rumors… Ich möchte sogar noch anfügen, dass ich persönlich für die Fotobearbeitung ein Breitbildformat eher ablehnen würde. Denn gerade wenn man im Internet veröffentlicht oder sogar beim Drucken, kann es hier zu groben Fehlern kommen. Über die man sich nachher nur ärgert.
  • Der Kontrast des o. g. Monitors von 2.000:1 (mit Contrast Enhancer) ist vergleichbar mit einem Monitor der größeren Medienketten oder dem Fachhandel. Ich spreche hier von einer Preisspanne von 150- 250 Euro. Mein Mann hat für seinen Monitor 155 Euro bezahlt, und das etwa vor 2 Jahren. Dieser Monitor liefert diesen o. g. Kontrast. Was sich mir, und das füge ich wieder an, nicht erschließt ist was Max. Dunkelraumkontrast bedeutet. Ist dieser Kontrast also bei abgedunkeltem Raum gemessen worden und der Wert den mein Mann da im Kopf hat unter anderen Lichtverhältnissen?
  • Der dritte und für mich auch bemerkenswerteste Grund den Monitor von meiner „Yes-Liste“ zu streichen ist die Reaktionszeit. Ich zitiere hier gern meinen Mann: „Für 900 Euro erwarte ich maximal 2ms!“

Hier die oben erwähnten Auszeichnungen. Mit klick auf den Award kommt man zum Testbericht.
ChipPC-GamesPrad

Liebe Grüße
Tari

2 Gedanken zu “Unschlagbarer Monitor?

  1. Der FX2431 ist ein super Monitor, der sein Geld wirklich wert ist.
    Ich hab ihn aber trotzdem wieder zurückgegeben – der große Farbraum (Wide Gamut) ist bei nicht farbgemanageden Anwendungen (eh fast alles außer Photoshop) für mich nicht zu gebrauchen.
    Und zu den „technischen Zahlen“: diese 10000:1 Kontrast sind ja nur irgendwelche Phantasiezahlen. In der Praxis reicht echter Kontrast von 500:1 locker, und diese ganzen Contrast Enhancher und sonstigen Bildverbesserungsschmarrn ist sowieso zum vergessen.
    Zur Reaktionszeit: solange du kein Hardcore-Gamer bist wirst bei 2,4,20ms überhaupt keinen Unterschied merken.
    Also FX2431 nur wenn Anwendungen Farmanagement unterstützen, und du ein Farb-Profil vom Monitor hast.

  2. Hi,
    Für meine bessere Hälfte macht die Reaktionszeit einen Unterschied, deswegen habe ich das ja angeführt. :) Und ich kann mir auch vorstellen wenn du im 3D Rendering arbeitest macht sich das spätestens beim evtl. animieren bemerkbar.

Kommentar verfassen