Noch einmal schlafen…

… heißa dann ist… Frei!! Und Heiligabend, ja ja, schon gut. Weihnachten; supi *gähn* Aber viel wichtiger ist: ich habe dann fünf Tage frei. Kein Verkaufsoffener Sonntag und den Montag habe ich frei. Endlich können sich meine Füße erholen. Die Blasen die immer wieder aufquellen abheilen und die blauen Flecken an den Beinen können Lila, Grün und Gelb werden.

Apropos Füße. Kennt jemand Einlagen aus Zedernholz? Ich muss gestehen, auch wenn das weniger appetitlich ist, ich leide unter schwitzigen Füßen. Der Grund warum die Blasen nicht abheilen, oder besser gesagt die Haut sich nicht ordentlich wieder anlegt. Denn die Blasen füllen sich nicht mehr mit Flüssigkeit und schmerzen auch nicht mehr. Also nachdem ich die Wundersalbe von Schüssler Salze angewendet und neue Turnschuhe trage. Falls jemand also mal unter Blasen leidet:

Man besorge sich in der Apotheke Schüssler Salze Salben 3 + 8 und mische diese zu gleichen Teilen. Einen ordentlichen Klecks auf die betroffene Stelle und dann alles gut verbinden (entweder mit Pflaster oder Verband) und über Nacht einwirken lassen. Wenn möglich am Tag die Salbe weiter nutzen. Wirkt Wunder, ich sag’s Euch!

Wie auch immer, ich las im Internet (wo auch sonst? Ich fragte mich schon öfter  was wir vor dem Internet taten?) das Einlagen aus Zedernholz der Volkskrankheit „Schweißmauken“ Abhilfe schaffen soll. Eine kurze Anfrage bei der Regenbogensuchmaschine förderte auch gleich ein paar Online-Einkaufsmöglichkeiten zu Tage. Die Dinger sind aber scheiße-teuer. 11 Euronen oder wenn man gleich einen Jahresvorrat nimmt (denn man soll sie vierteljährlich austauschen) zahlt man nur 10 Euronen pro Einlageset. Das Problem ist jetzt, zum einen möchte ich nicht soviel Geld ausgeben ohne zu wissen, ob es wirkt. Sprich wenn ich jetzt den Jahresvorrat kaufe und ich bin nicht zufrieden, kann ich zwar laut Shop mein Geld wieder bekommen, habe aber Zeit und Nerven investiert. Und die Versandkosten sind futsch. Sprich ich zahle 11 Euro + Versand um zu testen.

Weiteres Problem, ich habe mir Turnschuhe gekauft und musste Größe 41 (watt für Quadratlatschen für ne Frau) nehmen. Normalerweise trage ich aber 39 oder 40 – je nach dem. Wenn ich mir also die Einlagen hole kaufe ich sie nach Schuhgröße… weiß ich aber ob ich die Schuhe in einem halben Jahr noch trage???

Ich habe also an meinem freien Tag herum telefoniert und wollte in Erfahrung bringen wo man diese Einlagen kaufen kann… Naturläden, Schuhgeschäft, Reformhaus, Sanitätshaus, Apotheke oder das/der große Warenhaus/Supermarkt mit den vier Buchstaben… sogar der Großhandel, keiner führt derartiges oder hat je davon gehört… Mir stellt sich also auch hier die Frage: was war vor dem Internet? Diese Einlagen werden doch nicht erst den Einzug in unsere Schuhe gefunden haben als das Internetshopping geboren wurde, oder etwa doch?

Weiß jemand was?

Liebe Grüße
Tari

Kommentar verfassen