Shame on you

Schon eigenartig, bei dieser und der letzten Fußball Weltmeisterschaft bin ich automatisch am Ball. (Brüller, ein Wortspiel ).  Bei der letzten WM, weil sie im eigenen Land statt fand und diesmal … ja, warum denn? Anhaltende Euphorie? Ich weiß es nicht. Aber es hat mich zumindest so weit gebracht, das ich mir eigens zu diesem Anlass die Nägel habe lackieren lassen1.

Interessiert mich sonst die Vorrunde nicht, wollte ich diesmal von Anfang an dabei sein. Auch weil ich es beruflich/zeitlich einrichten kann. Manche Partien interessieren mich mehr, andere weniger. Mehr interessiert hat mich gestern das Spiel England : USA.

Wer mich näher kennt, weiß das ich eine Affinität zur Insel habe. Die Briten haben es mir einfach angetan. Ich hatte 2008 auch die Möglichkeit mit einer damaligen Arbeitskollegin, die gebürtige Engländerin ist, eine dreitägige Reise nach London zu machen.

Diese erklärte mir auch was es mit dem Union Jack auf sich hat: die Flagge Großbritanniens setzt sich aus den drei Flaggen der einzelnen Gebiete (England, Schottland und Irland) zusammen.

Wenn also England spielt, unter der weißen Flagge mit rotem Kreuz (dem so genannten St. Georg Cross) dann ist das nicht Großbritannien.

Da fällt mir doch glatt die Werbung ein. Obwohl nicht britisch, ein wenig schwarz ist er schon, der Humor: über folgendes habe ich zumindest herzhaft gelacht. Es gibt doch diese große Mediakette die Werbung mit Alt-Rocker Alice Cooper macht. Kommt ein Fan im England Trikot in diese Kneipe und hört: „Na, England-Fan, was? Tee wird draußen serviert!“ und er wird mit einer fast britischen Höflichkeit via Falltür nach draußen chauffiert. Köstlich!

Warum aber der verheißungsvolle Titel: „Shame on you“ („Schäm dich!“) ? Ich schätze das meine bessere Hälfte und ich nicht die einzigen waren, die das gestrige Spiel gesehen haben, oder?

Ich meine jetzt nicht den Patzer von Torwart Green, der den einzigen Gegentreffer quasi mit einem Eigentor kassiert hat. Ich meine das Spielverhalten der Engländer an sich. Und ich möchte an dieser Stelle noch mal betonen, das ich für England war. Leider musste ich mir bereits vor einigen Jahren sagen lassen, das die Engländer generell einen härteren Fußball spielen. Ein Foul das hier zu Lande schon mal schnell Rot bedeuten kann, bedeutet in der englischen Premier League, überspitzt gesagt, vielleicht gerade mal eine Verwarnung. Vielleicht sollte dann also jemand den Engländern sagen, das sie gerade nicht in der heimischen Liga spielen.

Ich hatte mich auf dieses Spiel gefreut, war aber dann derbe enttäuscht. Diese Arroganz die dann auch noch an den Tag gelegt wurde, setzte dem Ganzen dann auch noch die Krone auf. Oder wie soll man das sonst deuten, das die Engländer so laff gespielt haben?

  1. Beitrag dazu im Nailart-Blog
Liebe Grüße
Tari

Kommentar verfassen