Archives for 

Bilder

Projekt 52/08 – Woche 14

Schwieriges Thema, nicht das es besonders heikel wäre, oder brisant. Nein, schwierig, weil nicht leicht zu fotografieren. Von der technischen Seite her.

Die Sonne geht unter
Jeden Tag ist der Himmel in Kombination mit der Sonne dazu in der Lage uns ein wunderbares Farbenspiel zu präsentieren. Im Zusammenhang mit unterschiedlichen Kulissen können da grundverschiedene Ergebnisse bei herauskommen. Zeig mir also deinen Sonnenuntergang. Ich bin auf Dein persönliches Farbenspiel sehr gespannt.

Weiterlesen »

Projekt 52/08 – Woche 13

Also ich muss ja gestehen, mein Blick muss zum schreien komisch gewesen sein, als ich das Thema für diese Woche las.

Ich liebe Fußfotos, ich finde sie genial, sie zeigen einem die Welt aus einem vollkommen anderem Blickwinkel. Demnach möchte ich diese Woche gerne Fußfotos von Euch sehen. Ein paar Beispiele könnt Ihr hier sehen: KLICK. Und nun werdet zu Wanderern und zeigt uns Eure Welt aus der Fußperspektive…

Weiterlesen »

Projekt 52/08 – Woche 12

Was fällt Euch ein, was in Eurer Kindheit passiert ist? Versucht eine Erinnerung in einem Bild festzuhalten und darzustellen. Vielleicht habt Ihr noch etwas, dass Euch an früher denken lässt oder das für Euch als Kind einen besonderen emotionalen Wert hatte. Ich bin diese Woche vor allem wieder auf die Geschichten dazu gespannt…

Weiterlesen »

still ist es geworden…

… um Tari’s Sabbelblog. Dafür gibt es verschiedene Gründe. Die sicher jeder von uns kennt. Ist gibt einfach Zeiten in einem Leben, oder Situationen, wo man einfach mal Weiterlesen »

Projekt 52/08 – Woche 11

Ich arbeite wiedermal ein bisschen zum Projekt auf. Sonst rennt mir das davon *hüstel*

Thema war diesmal:

Jeder von uns hat jeden Tag einen Weg zu bewältigen. Zur Schule, zur Arbeit, zum Einkauf, was weiß ich. Es geht um einen regelmäßigen Weg, den man ständig gehen muss. Was gibt es auf diesem zu entdecken? Gibt es eine spezielle Sache, die Du uns gerne zeigen möchtest und zeigst du uns sogar eine ganze Serie von Fotos, die den Weg dokumentieren? Lass Deinen Ideen freien Lauf!

Hier kann ich fast einen Seelenstriptease hinlegen. Weiterlesen »

Projekt 52/08 – Woche 10

In dieser Woche war das Thema:

Schöne Häuser und Bauten, Gebäude oder Gemäuer, die Euch beeindrucken, all das möchte ich diese Woche gerne von Euch sehen. Mehr muss dazu auch gar nicht weiter gesagt werden, oder? Viel Spaß beim Wändeklettern*scherz*

Da ich einen kleinen Fabel für Gebäude habe, fiel mir die Auswahl unerwartet schwer. Weiterlesen »

In eigener Sache

Ich möchte noch mal auf eine der aktuellen Blogparaden hinweisen, die derzeit auf Tari’s Sabbelblog laufen.

Ich bin froh, das sich inzwischen – immerhin – 2 Beiträge eingefunden haben. Um ehrlich zu sein, hatte ich mit mehr gerechnet, aber wir haben ja noch 10 Tage. :)

Ich dachte nicht, das so wenige dazu eine Meinung haben. Weiterlesen »

AKW Weißenthurm

Bei unserem gestrigen – nächtlichen – Ausflug konnte ich ein paar sehr schöne Bilder machen *freu*.

Hier mal ein paar Beispiele Weiterlesen »

Ein Test-HDR

So, um mal die neue Mediathek zu testen und um eins meiner Werke zu zeigen, also dieser Beitrag. Weiterlesen »

HDR – High Dynamic Range

Als Fotograf, egal ob du ein Hobbyfotograf bist oder es beruflich machen darfst, bietet das Internet fast ungeahnte Möglichkeiten.1 Ich persönlich nutze das Internet im Zusammenhang mit der Fotografie zur Inspiration. Sehe ich eine Technik oder besser gesagt, ein tolles Bild, möchte ich wissen, wie der Fotograf das gemacht hat. Oft, wirklich sehr oft, scheitere ich an den technical terms. Dem Fachchinesich. Denn die meisten Informationen sind tatsächlich auf Englisch, aber selbst wenn nicht… Weiterlesen »

Stöckchen – Desktop

Und nur, weil ich Silke so gut leiden kann, fange ich das Stöckchen auch auf, das sie mir zugeworfen hat.

Thema Desktop… ja, lässt sich kurz und bündig beantworten:

Ich mag es nicht, wenn tausend Icons auf dem Desktop rumschwirren, denn dann brauche ich kein Hintergrundbild. Wie sicher einige wissen, arbeite ich mit Linux, um genau zu sein mit Ubuntu. Lässt sich hübsch anpassen und ein paar nette Spielereien lassen sich auch installieren, wie die Desklets. Hier zu sehen: Wetter, Festplattenbelegung (leider nur von einer), CPU Auslastung, Arbeitsspeicherauslastung, Uptime (also wielange läuft der Rechner), und meine Netzwerk- bzw. Onlineverbindung.

Das Hintergrundbild ist übrigens eins meiner Fotos, geschossen im Frankfurter Zoo, als ich die Kamera das erste Mal richtig ausprobiert habe. Einen Tag nachdem ich sie bekam. Und ich möchte an der Stelle anmerken, für diejenigen die es interssiert, das Bild ist unbearbeitet.

So, hoffe diesem Stöckchen somit Genüge getan zu haben… (wat für’n Deutsch)….

 

Projekt 52/08 – Woche 8

Hier habe ich mich besonders schwer getan, ein Bild auszusuchen. Ich hatte da einige zur Auswahl. Bereits vor ein paar Wochen schrieb ich meine Gedanken («« Achtung, PopUp) dazu nieder.

Ich habe aber bewusst eine meiner größten Ängste nicht mitaufgeführt. Zum einen um nicht die Spannung zu nehmen und zum anderen klingt es – dummerweise – wie die Wünsche einer Möchte-Gern-Schönheitskönigin. Da fällt mir spontan der Film mit Sandra Bullock ein, Miss Undercover. Hier spielt sie eine FBI-Agentin, die undercover bei der Wahl zur Miss America teilnimmt. Und in dem Film wird sich besonders nett, geradezu hähmisch, über die Antworten lustig gemacht, die die Mädchen geben, wenn sie gefragt werden, was sie sich am meisten wünschen. Nämlich "Weltfrieden". Inzwischen bin ich mir sicher sagen viele "Besserung des Klimas". Und genau das ist meine größte Angst, nämlich dass das nicht passiert.

Bemerkenswert, wenn man darüber nachdenkt, das inzwischen Amerika auf Klimagipfeln – wenn sie denn mal teilnehmen – darüber sprechen, das man das Klima retten muss, sie aber neben China einer der größen Energieverschwender überhaupt sind. 

 Wie wollte ich das also in Szene setzen? Ursprünglich habe ich geplant einen strahlend blauen Himmel zu fotografieren (vorzugsweise durch eine Fensterscheibe) und dieses dann mit einem hübschen Effekt den ich in meiner Bildverwaltungssoftware gefunden habe, zu verfeinern. Nämlich Regentropfen. Um die Wetterkapriolen zu verdeutlichen.

Bereits in den 80ern entdeckte ich meine Liebe zur Natur und beschäftigte mich erstmals damit. (Kürzlich habe dazu auch schon was geschrieben). Bedeutende Sätze begleiteten mich damals; "Atomkraft, Nein Danke!" oder der Spruch von Greenpeace (ursprünglich wohl den Ureinwohnern Amerikas zuzuordnen) "Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fisch gefangen, der letzte Fluss vergiftet… werdet ihr feststellen das man Geld nicht essen kann". Aber ganz besonders prägnant war

"D u   k a n n s t    d i e   N a t u r   n i c h t   b e z w i n g e n!!!"

Das fällt mir immer wieder ein, wenn die Menschheit sich wundert, warum es immer wieder Hochwasser gibt…. Wer Flüsse umleiten will, um Siedlungen oder andere bedeutende Gebäude für die Menschheit zu bauen, verfällt leider dem Irrglauben, der Mensch stünde über Mutter Natur.

Das ist es also was mir Angst macht: die Frage, in was für eine Welt werde ich meine Kinder einst schicken, und auch wenn sich die Worte abgedroschen anhören, finde ich, ist das eine berechtigte Frage und wir sind die Antwort unseren Kindern und Kindeskindern schuldig.

Projekt 52/08 – Woche 7

So, damit das mal voran geht hier mit meiner Projektteilnahme, hier der nächste Beitrag.

Thema war „Blütenpracht“. Ich habe dafür durchaus ein paar Bilder geschossen, die „übliche“ Blümchen zeigten, fand die Idee, sie aber unter einer Schneedecke zu präsentieren, reizvoller. Vor allem weil ich finde, das im Februar noch nicht wirklich die Zeit der „Blüte“ ist.

Geschossen habe ich das Bild auf einen Friedhof in einem Nachbarort – manch einer mag das makaber finden, aber ich bin einfach fasziniert davon, mit wieviel Liebe und Hingabe manche Gräber gestaltet sind. Außerdem strahlt ein Friedhof eine gewisse Ruhe aus – und das ist jetzt nicht zweideutig gemeint, im Gegenteil. Ich ziehe mich selbstverständlich immer zurück, wenn sich Angehörige nähern – nur um das mal vorweg zu nehmen.

Und eben diesen Kontrast, von Ruhe und „Blüte“ möchte ich hiermit zum Ausdruck bringen, im Dialog mit dem Schnee.

Galerie überarbeitet und immer noch Wip

 

So, da ich ja nun einige Fotos geschossen habe, diese – durch das RAW-Format – enorm Platz wegnehmen, habe ich mich an deren Bearbeitung gemacht. Das ist immer so aufwendig…. Sobald die Bearbeitung abgeschlossen ist, wandern die erst mal in ein Zwischenlager, nämlich auf meine Externe Platte. Der ein oder andere löscht diese Dateien vielleicht, aber ich denke immer, vielleicht brauche ich sie ja irgendwann noch mal. Wenn genug zusammen gekommen ist, werde ich mir diese Dateien auf CD oder DVD brennen. Nützlich wäre in diesem Fall dann eine Art Inventurliste, damit ich im Falle eines Falles nicht stundenlang suchen muss. Tasks over Tasks…. Hat jemand irgendwelche Erfahrungen diesbezüglich?

Als ich dann die ersten Bilder auf meine Galerie packen wollte, stelle ich mit einem Schrecken fest, das mir das Design so gar nicht passt…. . Ok, also das mal "schnell" geändert, und zufrieden bin ich immer noch nicht ganz…. Mir persönlich ist die Schrift zu eng beieinander, besonders die Zeilenabstände. Aber sämtliche Versuche mit margin in der CSS Datei brachten nicht das gewünschte Ergebnis.

Ein Nachteil bei 4images (die Software, die ich nutze für meine Galerie) ist, das ich für jedes Bild die Befugnisse einstellen muss. Ich möchte z. B. das nur registrierte User die Bilder in Originalgröße sehen können. Down- und Upload ist – fürs erste – niemandem, außer mir, gestattet. Die Bewertungen dürfen alle sehen, aber selber bewerten sollen wiederum auch nur registrierte User. Ich möchte ja wissen, wer was denkt, damit ich ggf. mal nachfragen kann, wie ich denn das vorgeschlagene umsetze. Das alles muss ich wie gesagt, für jedes Bild einzeln machen. Es gibt keine Möglichkeit das pauschal in den Einstellungen festzulegen. Insgesamt denke ich kann man an der Software noch einiges einfacher machen, wo mir aber die Kenntnisse fehlen.

Nach einem Softwareupdate (ich nutzte immer noch Version 1.7.2 – und es gab schon die 1.7.6 *hüstel*) lese ich im Changelog (wo aufgelistet ist, was sich im Laufe der Versionen geändert hat), das nun RSS integriert ist. Es soll automatisch funktionieren – tut es nicht. Im Adminpanel gibt es dazu aber noch nicht mal einen Punkt, so das ich nicht sehen kann, woran es liegt. Generell hat sich im AP nichts verändert, so das man sich als User fragt, was es denn für Änderungen gab. Das kleinere Bugs geschlossen wurden lasse ich jetzt mal außen vor.

Die Fotos, um die es ja primär im Moment bei mir geht, habe ich nun besser sortiert. Einfach aus dem Grund, weil ich bisher ja meine Bilder mit der Kodak Easyshare CX6230 gemacht habe. Und ich denke, qualitativ ist das ein Unterschied. Um diese Bilder also nicht zu vermischen, gibt es nun also eine extra EOS 400D Kategorie.

Ich werde mich also jetzt an die Bearbeitung weiterer Bilder machen, die ich im Laufe des Tages hoch laden werde.

Joomla ist im Moment erst mal in den Hintergrund gerückt, ich kann mich von der Kamera einfach nicht loseisen *lol*

alles umsonst…

… schon ärgerlich. Nu haben wir den Garten einigermaßen bei und müssen ausziehen. Gott sei Dank haben wir finanziell noch nicht so viel in den Garten gesteckt, so das sich dieser Verlust in Grenzen hält, aber das Herzblut steckt ja auch mit drin.

In den nächsten Tagen werde ich Fotos in meine Galerie laden, so das man auch den aktuellen Stand vor Augen hat. www.galerie.tari-design.de

das erste Mal…

das erste mal….

wei… wir haben am Samstag den Mazda (den von Trixie [unser Mitbewohner], den er gehimmelt hat letzten Sommer) – in die Einfahrt „geschoben“. Zu diesem Zweck kam extra Trixie’s Vater Jupp.. und hat geholfen… Renate war dann auch nicht weit (Trixie’s Mama). Und während wir so den Männern zugeguckt haben, beim „mängen“ und „denken“ fing Renate an, im Vorgarten Unkraut zu zupfen….

Nach zwei Stunden habe ich dann aufgeben, sie davon zu überzeugen, das es nicht nötig ist, das sie das macht….. *mhhpf* … habe mich dann umgezogen und bin selber im Beet mit rumgestapft… *gg* Wenn jetzt einer meckert „Erst nach zwei Stunden???“ << ja, denn vorher war ja ich beschäftigt bei den Männern zu helfen….

Wer sich das alles mal ansehen will, kann das in meiner Galerie tun… (Rechte Seite > Über Tari > Tari’s Galerie)