Archives for 

Kontrast

Scott Kelby’s Photowalk 2014

Am 11. Oktober war es wieder soweit. Der alljährliche weltweite Photowalk fand wieder statt.

Diesmal nahm ich in Duisburg teil und die Location war der Landschaftspark Nord.

Internetforen – brauchen wir sie wirklich?

Das Wort Forum stammt aus dem lateinischen und beschrieb ursprünglich einen Marktplatz zum handeln, tauschen und kommunizieren. Diese Wortherkunft wurde zu den uns bekannten Internetforen weitestgehend übernommen. Allerdings mit einem Unterschied. Hat man im alten Rom sofort Resonanz bekommen, läuft die Kommunikation heute asynchron. Das heißt Zeitversetzt.

In Zeiten des Socialmedia mit Facebook, Twitter und Co, besteht nun wieder die Möglichkeit, zur ursprünglichen Form zurückzukehren.  Brauchen wir Internetforen also überhaupt noch? Weiterlesen »

Neue Wallpaper

Ich habe es schon das ein oder andere Mal hier im Blog erwähnt; ich habe zwei Monitore, die wie ein Monitor arbeiten. Ich habe also nicht die typische Auflösung von 1024×768 px, sondern 2560×1024 px. Weiterlesen »

Unschlagbarer Monitor?

[Trigami-Review]
Als Hobbygrafikerin und Hobbyfotografin, zu denen ich mich mit meinen amateurhaften Gehversuchen einfach mal zähle, macht man sich irgendwann auch Gedanken um die Farbwiedergabe.

Gerade wenn man seine Bilder auch ausdrucken möchte und dies nicht am heimischen Drucker tun möchte, sondern in ein Fremdlabor gibt – sei es der billige Discounter oder der Fotofachhändler des Vertrauens. Wobei es auch hier Qualitative Unterschiede gibt. Aber das Drucken fängt schon zu Hause an, am Monitor. Gibt der Monitor nämlich falsche Farben und Helligkeiten wieder ist das Druckergebnis nachher mehr als enttäuschend und man beschuldigt nachher unwissentlich den Falschen.

Manchmal hat man die Umstände der Aufnahme auch anders in Erinnerung und man wundert sich schon, warum die Bilder am PC so komisch aussehen. Videobearbeiter sind hier nicht ausgeschlossen.

Die Firma EIZO hat hier einen 24“ Zoll Monitor im Angebot, der besonders für Gamer, Videobearbeiter und solche die gern Filme am PC schauen in Frage kommt. Für mich als Grafik- und Fotobearbeiterin ist viel unnützes Zeug dabei. Es handelt sich um den EIZO FX2431 mit einem meiner Meinung nach gesalzenem Preis von Euro 898,-. Aber das zahlt man heutzutage für einen guten Monitor. Ich bin sicher, dass man vor einigen Jahren einiges mehr bezahlt hat, einfach durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Ok, die Produkthighlights im Überblick:

  • Full-HD Monitor, 1080i und 1080p für Bildschärfe und perfekte Details
  • Artefakt freie Bewegungen in Originalfrequenz beim Spielen und Filme schauen
  • Anschlussbereit für Konsole, Player, Kamera und Computer
  • Thru-Modus für optimale Game-Performance; Im Thru-Modus werden Videofunktionen, die für das Spielen unnötig sind, so umgangen, dass Bilddaten ungehindert passieren können. Ein entscheidender Zeitgewinn für den Gamer.
  • Der Game-Modus: Im Game-Modus werden Helligkeitsunterschiede verstärkt.
  • Lautsprecher integriert
  • Fernbedienung für schnelle und einfache Bedienung
  • S-PVA Panel mit Wide Gamut Farbraum was einen großen Blickwinkel von bis zu 178° ermöglicht
  • HDMI-Anschlüsse
  • 5 Jahre Garantie
  • Features wie der extragroße Farbraum, starke Helligkeit und eine dynamische Kontrastverstärkung sind perfekt aufeinander abgestimmt und sorgen für eine besonders lebendige Darstellung von Filmen und grafisch aufwendigen Spielen.

Fazit:

Namhafte Auszeichnungen konnte der – gerade auf den Markt gekommene – Monitor auch schon einheimsen. Offenbar der Vorteil, dass die Presse und Co. neue Produkte vorab zum Testen bekommen. Ich frage mich, ob Lieschen Müller, die sich nicht täglich mit solchen Dingen beschäftigt (also technisch nicht so versiert ist), auch die Möglichkeit hat ein Feedback zu geben.

Ich habe von dem Technik-Kram nicht unbedingt die Ahnung. Aber eine glorreiche Idee ereilte mich frühmorgendlich; nämlich meine Bessere Hälfte um Hilfe zu bitten. Mein Mann zockt WoW (World of Warcraft) und das täglich. Jedoch nicht unbedingt täglich beschäftigt er sich mit technischen Details was die Ausstattung eins Monitors betrifft. Was ich nun also schreibe, stellt lediglich seine Meinung dar und mag von anderen Leuten anders gesehen werden.

  • Das Format Widescreen (in unserem Fall jetzt 16:10) ist für Gamer heute wohl noch nicht nötig. Gerüchte besagen, dass in absehbarer Zukunft mehr und mehr Spiele auf Breitbild ausgelegt sind. Vielleicht denkt EIZO hier Zukunftsorientiert, vielleicht aber auch nicht. Rumors… Rumors… Ich möchte sogar noch anfügen, dass ich persönlich für die Fotobearbeitung ein Breitbildformat eher ablehnen würde. Denn gerade wenn man im Internet veröffentlicht oder sogar beim Drucken, kann es hier zu groben Fehlern kommen. Über die man sich nachher nur ärgert.
  • Der Kontrast des o. g. Monitors von 2.000:1 (mit Contrast Enhancer) ist vergleichbar mit einem Monitor der größeren Medienketten oder dem Fachhandel. Ich spreche hier von einer Preisspanne von 150- 250 Euro. Mein Mann hat für seinen Monitor 155 Euro bezahlt, und das etwa vor 2 Jahren. Dieser Monitor liefert diesen o. g. Kontrast. Was sich mir, und das füge ich wieder an, nicht erschließt ist was Max. Dunkelraumkontrast bedeutet. Ist dieser Kontrast also bei abgedunkeltem Raum gemessen worden und der Wert den mein Mann da im Kopf hat unter anderen Lichtverhältnissen?
  • Der dritte und für mich auch bemerkenswerteste Grund den Monitor von meiner „Yes-Liste“ zu streichen ist die Reaktionszeit. Ich zitiere hier gern meinen Mann: „Für 900 Euro erwarte ich maximal 2ms!“

Hier die oben erwähnten Auszeichnungen. Mit klick auf den Award kommt man zum Testbericht.
ChipPC-GamesPrad

Mein Preis ist eingetroffen

Neulich machte Angi ein Gewinnspiel, wo man einen Navi gewinnen konnte.  Weiterlesen »

Neulich…

am Kölner Dom.

Obwohl „neulich“ auch übertrieben ist. Im Juli haben wir meine Eltern in Köln getroffen (weil es für beide etwa in der Mitte liegt). Ich habe noch einige andere Bilder geschossen, aber die sind immer noch nicht bearbeitet – man kennt das ja von mir.

Da ich aber eben eine Kurzanleitung probiert habe, und mir dabei gleich daraus eine Aktion gemacht habe, hier also ein kleiner Vorgeschmack auf die Bilder… Weiterlesen »

Barrierefreiheit und deren Farbgestaltung

Schon mal darüber nachgedacht wie das eigene Design bei Farbblinden Menschen zu sehen ist? Weiterlesen »

Fotobearbeitung mit Texturen

Experimentell, zugegeben. Und als ich das erste Mal darüber las, dachte ich auch, das ist doch Unsinn. Das ist zu sehr verfremdet. Aber ich wollte es mal probieren weil ich die Vorstellung an sich nicht verkehrt fand. Weiterlesen »

WirrWarr

Es lichtet sich.

Ich hatte schon mal erwähnt, das ich oft Tagelang oder gar Wochenlang an einem Artikel schreibe. Zum einen, werde ich immer wieder von anderen Dingen abgelenkt, zum anderen habe ich so die Möglichkeit Dinge sacken zu lassen. Das bedeutet Weiterlesen »

Projekt 52/09 – Woche 4

(…)neuen Wochenthema, das dieses Mal ein Vorschlag von Alexandra war: Kirchen
…oder auch das Haus Gottes. Nun bin ich kein sehr gläubiger Mensch und werde mit Sicherheit nicht unbedingt dieses Thema mit Gott in Verbindung setzen, aber das soll jeder für sich selbst entscheiden können. Klar ist allerdings, dass es heutzutage durchaus mehr als nur die alten Kirchtürme gibt, die man früher überall gesehen hat. Die Kirchen von heute sehen teilweise wirklich total unterschiedlich aus. Ich bin gespannt, welche Ihr uns zeigen werdet.

Weiterlesen »

Siehst du ein vierblättriges?

Die sollen ja Glück bringen, die mit vier Blättern. Weiterlesen »

Projekt 52/09 – Woche 3

Nun aber zum neuen Wochenthema, das diese Woche folgendermaßen lautet: Leblos
Das Thema ist dieses Mal ein Vorschlag von TillaPe und ich würde es gerne mit folgendem Zitat umschreiben:

Das Gesicht der alten Dame schien leblos. Jede Falte, die das Leben geschrieben hatte, war zugespachtelt worden.
Enno Ahrens


Weiterlesen »

Neues Theme

Das alte ist noch gar nicht so alt gewesen, und schon gefiel es mir nicht mehr. Um ehrlich zu sein, es fing wenige Tage später schon an mich zu stören.

Weiterlesen »

Projekt 52/08 – Woche 14

Schwieriges Thema, nicht das es besonders heikel wäre, oder brisant. Nein, schwierig, weil nicht leicht zu fotografieren. Von der technischen Seite her.

Die Sonne geht unter
Jeden Tag ist der Himmel in Kombination mit der Sonne dazu in der Lage uns ein wunderbares Farbenspiel zu präsentieren. Im Zusammenhang mit unterschiedlichen Kulissen können da grundverschiedene Ergebnisse bei herauskommen. Zeig mir also deinen Sonnenuntergang. Ich bin auf Dein persönliches Farbenspiel sehr gespannt.

Weiterlesen »

Projekt 52/08 – Woche 11

Ich arbeite wiedermal ein bisschen zum Projekt auf. Sonst rennt mir das davon *hüstel*

Thema war diesmal:

Jeder von uns hat jeden Tag einen Weg zu bewältigen. Zur Schule, zur Arbeit, zum Einkauf, was weiß ich. Es geht um einen regelmäßigen Weg, den man ständig gehen muss. Was gibt es auf diesem zu entdecken? Gibt es eine spezielle Sache, die Du uns gerne zeigen möchtest und zeigst du uns sogar eine ganze Serie von Fotos, die den Weg dokumentieren? Lass Deinen Ideen freien Lauf!

Hier kann ich fast einen Seelenstriptease hinlegen. Weiterlesen »

Projekt 52/08 – Woche 10

In dieser Woche war das Thema:

Schöne Häuser und Bauten, Gebäude oder Gemäuer, die Euch beeindrucken, all das möchte ich diese Woche gerne von Euch sehen. Mehr muss dazu auch gar nicht weiter gesagt werden, oder? Viel Spaß beim Wändeklettern*scherz*

Da ich einen kleinen Fabel für Gebäude habe, fiel mir die Auswahl unerwartet schwer. Weiterlesen »