Worum es geht?

 

Millionen haben eins, viele reden drüber und einige halten es für Schwachsinn: der/die/das Blog. Und auch hier streiten sich die Gemüter, wie nun die korrekte Aussprache ist. In diesem Blog wird nachfolgend die Form "Das Blog" verwendet, weil es sich nach Dafürhalten der Autorin um die Bedeutung für das Tagebuch handelt.

Wer die Autorin ist? Niemand berühmtes, soviel sei schon mal gesagt. Nur jemand der gerne schreibt und fotografiert. Darüber hinaus interessiert sie sich für Grafik und Copyright, aber auch ganz alltägliche Dinge prägen sie. Und genau darum geht es.

Du erwartest etwas zum mitnehmen, etwas kostenloses? Hier wirst du nur die Gedanken einer Frau finden, aber auch diese können wertvoll sein…

Mit einigem wirst du vielleicht nicht einverstanden sein, aber da kommt der Vorteil der Demokratie und der freien Meinungsäußerung zum tragen. In der Linux-Gemeinde kannst du zehn Leute nach ihrer Meinung fragen, welche Distribution man nun selber nutzen soll; du wirst 20 Antworten bekommen. Im Realen Leben ist es oft ähnlich. In ganz seltenen Fällen sind sich alle einer Gruppe in etwas 100prozentig einig. Auch wenn du die Autorin nicht sehen kannst, ist sie ein Mensch der einen Computer bedienen kann. Und weil sie ein Mensch ist, bittet sie darum dies nicht zu vergessen; sie bemüht sich schließlich auch darum.

Dieses Blog dient primär dazu, sich zu entfalten. Gedanken festzuhalten und manchmal auch als Nachschlagewerk in chronologischem Sinne. Aber auch um mit Gleichgesinnten Kontakt herzustellen. Hast du also gleiche Interessen, eine Frage oder sogar Anregungen, bitte scheue dich nicht, die Autorin anzuschreiben (per Mail oder Kommentar).

Keine Tags gewählt.

Kommentar verfassen